Lancia

Beta Montecarlo

120 PS88 KW
1978 Baujahr
24.000,00 Euro

Details

• Seltener Mittelmotor-Sportwagen
• Design von Pininfarina
• 1 von nur 2577 je gebauten Fahrzeugen
• Sehr schöner Originalzustand
• Originales Interieur

Der zweisitzige Mittelmotor-Lancia Beta Montecarlo kam im September 1975 auf den Markt.

Pininfarina hatte zum ersten Mal bei einem Serienfahrzeug sowohl die Karosseriestruktur als auch das Außendesign entwickelt. Sportlich und gleichzeitig komfortabel sollte der Wagen sein. Schnörkellos, keilförmig, mit nur wenig Chrom und einer komplett aus schwarzem Kunststoff bestehenden Front war der Beta Montecarlo seiner Zeit voraus. Und auch technisch überzeugte der Wagen. Die „Automobil Revue“ lobte im Sommer 1976 das wendige und sichere Fahrverhalten des Wagens sowie den überdurchschnittlichen Federungskomfort aufgrund der modernen Einzelradaufhängung. Nachdem sich das Konzept des Mittelmotors im Rennsport als unschlagbar erwiesen hatte, kamen in den späten 1960er Jahre die ersten Mittelmotorwagen auf den Markt. Bis heute wird die aufwändige Konstruktion aufgrund des Aufwands selten eingesetzt und blieb nur wenigen Sportwagen vorbehalten.

Angetrieben wurde der Wagen durch ein Doppelnockwellen-Zweiliter-Aggregat, das 120 PS (88 kW) leistete. Der Motor war vom genialen Motorenkonstrukteur Aurelio Lampredi entwickelt worden, der unter anderem auch die großen V12-Motoren für Ferrari entwickelt hat.

Für den US-Markt war unter dem Namen „Scorpion“ zudem eine weniger stark motorisierte Version mit 88 PS (65 kW) erhältlich, die die strengeren Emissionswerte erfüllte. Zu erkennen ist sie auf den ersten Blick an den runden Klappscheinwerfern. Von dieser Variante wurden 1801 Exemplare gebaut.

Lancias erfolgreiche und wunderschöne Rennwagen 037 und Lancia Beta Montecarlo Turbo basierten auf dem Montecarlo, und der Gewinn der Deutschen Rennsport Meisterschaft durch Hans Heyer in 1980 führte sogar zu einer Wiederaufnahme der Produktion einer leicht veränderten Variante im März 1980 für ein weiteres Jahr.

Der Montecarlo kostete mit 27.600 DM mehr als ein vergleichbarer Porsche 924 und zielte auf eine kleine, anspruchsvolle Kundschaft. Neben der Coupé-Variante war alternativ auch eine Targa-Version erhältlich. Insgesamt wurden vom europäischen Montecarlo nur 5777 Exemplare gebaut. Nur 2577 davon waren Spider, wie unser Fahrzeug. Zum Vergleich: Vom Porsche 924 wurden mehr als 165.000 Stück gebaut.

Er war also als Neuwagen schon keine Massenware und die zugegebenermaßen schlechte Rostvorsorge ab Werk hat dafür gesorgt, dass nur sehr wenige Exemplare die letzten vier Jahrzehnte überlebt haben.

Unser Fahrzeug wurde damals gründlich mit Dinitrol eingewachst und ist so erstaunlich gut erhalten geblieben. Ausgeliefert in Italien kam er Anfang der 1990er Jahre nach Deutschland und stand hier über 25 Jahre trocken und sicher in einer Sammlung. In 2019 wurde er dann wieder zum Leben erweckt und umfangreich überholt. Danach wurde der Unterboden erneut gründlich mit Wachs versiegelt, damit die sehr gute Karosseriesubstanz für die Zukunft erhalten bleibt. Der Wagen ist vielleicht sogar noch im ersten Lack.

Es wird schwer sein, einen vergleichbaren Montecarlo Spider zu finden. Ideal für Fans italienischen Designs und Sammler seltener Stücke sowie ein idealer Begleiter für die kommende Saison.

Der Wagen kann nach Absprache jederzeit bei uns in 33415 Verl besichtigt werden. Eine Hebebühne steht Ihnen dafür selbstverständlich ebenfalls zur Verfügung.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie an weiteren Informationen Interesse haben.

Die hier gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Der Verkäufer haftet nicht für Irrtümer, Eingabefehler und Datenübermittlungsfehler.

Anfrage

Bastian Voigt GmbH
Zedernstraße 14
33415 Verl

Fon: + 49 5246 9330337
Mobile: + 49 151 26378269
E-Mail: info@bastianvoigt.de
WWW: www.bastianvoigt.de

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.