Maserati

Quattroporte I

208 PS153 KW
1969 Baujahr
130000 Euro

Details

- Aufwändig durch Fachbetrieb in Deutschland restauriert
- Wunderschönes, originales Interieur
- Sehr guter Zustand

Hier bieten wir Ihnen einen aufwändig restaurierten Maserati Quattroporte I mit einem sehr gut erhaltenen, originalen Interieur an.

In den sechziger Jahren äußerten immer mehr Maserati-Kunden den Wunsch nach einer schnellen Limousine mit vier Türen. Maserati stellte daraufhin im November 1963 beim Turiner Autosalon den Quattroporte vor. Das war die Geburtsstunde des viertürigen Sportwagens, einer damals neuen Fahrzeugklasse, die bis heute sehr populär ist.

Auf dem deutlich verlängerten Fahrgestell des 5000 GT wurde eine von Pietro Frua entworfene Karosserie platziert. Diese bot eine geräumige Fahrgastzelle, die aber dank großer Fensterflächen und schmaler Säulen leicht wirkte. Die deutlich nach vorn abfallende Motorhaube knüpfte optisch an die Sportwagen aus dem Hause Maserati an.

Den Vortrieb leistete ein auf dem Motor des 5000 GT basierender, neu konstruierter Achtzylinder-Motor. Dazu war ein manuelles Fünfgang-Getriebe oder eine Dreigang-Automatik erhältlich.

Den für eine Luxus-Limousine nötigen Komfort brachten Optionen wie elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Servolenkung und eben das Automatikgetriebe.

Von 1963 bis 1970 wurden insgesamt 776 Exemplare des Quattroporte I gebaut. Die etwa 260 Exemplare der ersten Serie (bis 1966) hatten rechteckige Scheinwerfer. Mit seinem 4,1-Liter-Motor erreichte der Wagen bis zu 230 km/h mit dem manuellen, 210 km/h mit dem automatischen Getriebe. Eine Einzelradaufhängung vorn, die De-Dion-Achse hinten und ein Zweikreis-Servo-Bremssystem sorgten für von Testern gelobte Fahreigenschaften.

Die zweite Serie kam 1966 auf den Markt: Um das Fahrzeug auch auf schlechteren Straßen ruhiger laufen zu lassen, wurde statt der bisher verwendeten De Dion-Hinterachse eine Starrachse verwendet. Mit Rücksicht auf den amerikanischen Markt und in Anlehnung an den Maserati Sebring wurden in der zweiten Serie vier Rundscheinwerfer eingebaut. Wurzelholz zierte jetzt das Armaturenbrett, und die Klimaanlage gehörte nun zur Serienausstattung. Damit war der Maserati neben dem Rolls Royce Silver Cloud der einzige Wagen seiner Zeit, bei dem dieses Extra serienmäßig war.

Der Quattroporte I gefiel nicht nur den Testern, sondern auch der Prominenz. Unter anderen wurde er von Peter Ustinov, Marcello Mastroianni, Anthony Quinn, Leonid Iljitsch Breschnew und Fürst Rainier III. von Monaco gefahren.

Das zum Verkauf stehende Fahrzeug wurde im Sommer 1969 neu nach Italien ausgeliefert. Es gehört somit zur zweiten Serie. Ausgeliefert wurde es mit dem 208 PS (153 kW) starken 4,1-Liter-Motor. Vermutlich kam der Wagen direkt danach nach Deutschland, wo er leider 1977 bei einem Kilometerstand von 27.668 einen Motorschaden hatte. Dies geht aus einem originalen Schadensgutachten aus 1977 vor, bei dem auch der damalige Kilometerstand notiert wurde. Der Wagen wurde daraufhin von einem Deutschen Sammler gekauft, der den Wagen später in seinem privaten Automuseum in Bayern ausstellte. Insgesamt blieb der Wagen dort fast 30 Jahre ohne bewegt zu werden, weswegen er in einem sehr schönen Originalzustand erhalten ist.

Vor etwa 15 Jahren wurde das Fahrzeug dann von seinem aktuellen Eigentümer erworben. Dieser ist erfahrener Restaurator und hat den Quattroporte fachmännisch instandgesetzt. Auf Grund der langen Zeit im Museum war die Basis wie gesagt hervorragend, und das originale Interieur sieht aus wie neu. Da der Motor 1977 ersetzt worden ist, hat er keine „matching numbers“ mehr, dafür ist das Auto genau aus diesem Grund so gut erhalten geblieben. Darüber hinaus wurde der Wagen mit großem Restaurierungsaufwand in einen Zustand versetzt, der bei einem Quattroporte nur selten zu finden ist.

Der Wagen kann nach Absprache jederzeit bei uns in 33415 Verl besichtigt werden. Eine Hebebühne steht Ihnen dafür selbstverständlich ebenfalls zur Verfügung.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie an weiteren Informationen Interesse haben.

Die hier gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Der Verkauf erfolgt im Kundenauftrag. Der Verkäufer haftet nicht für Irrtümer, Eingabefehler und Datenübermittlungsfehler.

Anfrage

Bastian Voigt GmbH
Zedernstraße 14
33415 Verl

Fon: + 49 5246 9330337
Mobile: + 49 151 26378269
E-Mail: info@bastianvoigt.de
WWW: www.bastianvoigt.de

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.