Mercedes-Benz

SLR McLaren Roadster

625 PS460 KW
2007 Baujahr
430000 Euro

Details

- Niedrige Laufleistung von nur 3.600 km
- Europäische Erstauslieferung nach Holland
- Sehr schöne Farbkombination
- Ausweisbare Umsatzsteuer

Mit dem 2003 vorgestellten Mercedes-Benz SLR McLaren krönten die Daimler-Benz AG und die britische Sportwagenschmiede McLaren ihre erfolgreiche Zusammenarbeit in der Formel 1. Mercedes-Benz als ältester und auch einer der mit Abstand bedeutendsten Automobilhersteller der Welt, hatte in seiner Historie zahlreiche wirklich legendäre Fahrzeuge gebaut. Darunter eben auch den berühmten SLR Rennwagen aus den 1950er Jahren. Und auch McLaren hatte in seiner Historie mit dem legendären F1 und unzähligen sehr erfolgreichen Rennwagen eine beeindruckende Erfahrung auf dem Gebiet.

Der SLR McLaren wurde von beiden Unternehmen als exklusiver Supersportwagen und als Demonstration des technisch Machbaren entwickelt. Der Wagen blieb seinen Vorgängern aus den fünfziger Jahren stilistisch treu, unter anderem mit nach vorn aufschwingenden Flügeltüren und den seitlichen Luftauslässen. Gleichzeitig brachte er modernste Materialien und Technologien aus dem Rennsport auf die Straße und übernahm viele Designelemente von den erfolgreichen Formel 1 Rennwagen jener Zeit.

Das sieht man vor allen Dingen an der beeindruckenden Frontpartie, die die Nase der Formel 1 Renner und auch die Form der Frontspoiler gekonnt in das Design dieses Supersportwagens übernahm.

Das geballte Know-How der Mercedes-Benz und McLaren Ingenieure kam hier zum ersten Mal in einem Serienfahrzeug zum Einsatz. Der SLR vereinte viele modernste Fertigungsmethoden und Techniken. Die komplette Rohkarosserie sowie Türen, Hauben und Chassis des SLR bestehen aus einem korrosionsbeständigen Kohlefaserverbundwerkstoff. Zudem verfügte der Wagen über eine stabile Monocoque-Fahrgastzelle wie in der Formel 1 und eine leistungsfähige Karbon-Keramik-Bremsanlage. Zusätzlich sorgen sechs Airbags, die Carbon-Crashstrukturen an der Front, mit Stahl verstärkte A‑Säulen sowie zwei feststehende Überrollbügel für hohe Sicherheit der Insassen.

Eine technische Besonderheit ist auch die aktive Aerodynamik des SLR. Der im Heck angebrachte Spoiler fährt ab Tempo 95 automatisch aus, stellt sich aber bei starken Bremsmanövern noch steiler in den Wind um die Bremswirkung weiter zu verstärken. Dieses System hatte Mercedes-Benz als sogenannte Air-Brake schon 1952 beim legendären W194 – der Urversion des Flügeltürers – eingesetzt.

2007 wurde dem erfolgreichen Coupé dann endlich die Roadster-Variante zur Seite gestellt. Für den Roadster wurde die aufwändige Carbon-Karosserie weiterentwickelt, um bei nur minimal höherem Gewicht eine größtmögliche Verwindungssteifigkeit. Eine besondere Herausforderung war es, das Stoffverdeck uneingeschränkt hochgeschwindigkeitstauglich zu machen, denn der Roadster hat beeindruckende Fahrleistungen auf dem Niveau des Coupés.

Angetrieben von einem von Hand gebauten 5,5-Liter-Achtzylinder-Motor mit 626 PS (460 kW) aus dem Hause AMG beschleunigt der SLR Roadster innerhalb von 3,8 Sekunden von Null auf Hundert und erreicht eine Endgeschwindigkeit von 332 km/h. Das macht den SLR Roadster bis heute zu einem der schnellsten Roadster der Welt.

Insgesamt wurden nur 2.157 Mercedes-Benz SLR in allen Varianten ausgeliefert.

Es gab für den SLR Roadster 14 verschiedene Farben zur Auswahl. Alle Lackfarben wurden speziell für den SLR entwickelt und waren auf keinem anderen Modell erhältlich. Dazu konnte man bei SLR unter 13 verschiedenen Interieurfarben und noch zwischen drei verschiedenen Felgen wählen.

Das von uns angebotene Fahrzeug wurde am 22. Oktober 2007 in die Niederlande ausgeliefert.

Besonders schön ist die edle Farbkombination aus „Crystal Digenit Blau Metallic“ in Verbindung mit einer Innenausstattung in beigefarbenem Semi-Anilin Leder (Code L11).

Darüber hinaus hat der Wagen unter anderem folgende Sonderausstattungen:

– 19 Zoll Turbinenfelgen (R37)
– 19 Zoll Bremsanlage mit roten Bremssätteln (U28)
– Fahrer und Beifahrersitz in Größe XL (U95 und U97)
– Fußmatten mit Lederkeder in Interieurfarbe (L32)
– SLR Logo in die Kopfstützen eingeprägt (L30)
– Schwarzes Sichtcarbon im Interieur (H74)
– CD-Wechsel (819)
– Autotelefon (853)

Bis heute hat der Wagen nur eine Laufleistung von 3.600 km und ist dementsprechend in einem sehr schönen Zustand. Die Front ist durch eine transparente Schutzfolie geschützt.

Bitte beachten Sie, dass bei diesem Fahrzeug die Umsatzsteuer ausweisbar ist, was ihn besonders interessant für den Export oder den Kauf durch eine Firma macht. Auch Leasing ist in diesem Zusammenhang eine interessante Option, zu der wir Ihnen gerne ein Angebot einholen.

Der Wagen wurde in unserem Auftrag durch den KFZ-Sachverständigen Klaus Kukuk geprüft. Herr Kukuk ist einer der bekanntesten KFZ-Sachverständigen Deutschlands mit jahrzehntelanger Erfahrung und einer sehr großen Expertise im Bereich der Oldtimer, Sportwagen und Rennfahrzeuge. Seinen Bericht können wir Ihnen gern zur Verfügung stellen.

Der Wagen kann nach Absprache jederzeit bei uns in 33415 Verl besichtigt werden. Eine Hebebühne steht Ihnen dafür selbstverständlich ebenfalls zur Verfügung.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie an weiteren Informationen Interesse haben.

Die hier gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Der Verkauf erfolgt im Kundenauftrag. Der Verkäufer haftet nicht für Irrtümer, Eingabefehler und Datenübermittlungsfehler.

Anfrage

Bastian Voigt GmbH
Zedernstraße 14
33415 Verl

Fon: + 49 5246 9330337
Mobile: + 49 151 26378269
E-Mail: info@bastianvoigt.de
WWW: www.bastianvoigt.de

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.